Erlesene Tropfen aus dem Fass

Der Ursprung des wasserklaren Getränks liegt im fünften Jahrhundert, als Mönche in Irland und Schottland das Wissen über die Herstellung von Medikamenten und Parfum verbreiteten. Aus den Herstellungsmethoden entwickelte sich auch das Verfahren zur Produktion des Whiskys. Es ist jedoch nicht eindeutig geklärt, ob Irland oder Schottland den ersten Whisky destillierten. Die erste Erwähnung des Getränks findet sich in einer Steuerunterlage aus dem 15. Jahrhundert, die den Kauf größerer Mengen Malz für die Herstellung dokumentiert. Durch die folgenden Besiedelungen Amerikas, verbreitete sich das Wissen um das Getränk weiter, sodass im 18. Jahrhundert die ersten Whisky-Kontore entstanden. Da in Amerika aufgrund der fehlenden Gerste andere Getreidesorten genutzt wurden, haben sich unterschiedliche Geschmacksrichtungen entwickelt.

AKTUELLE TOPSELLER

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 Lagavulin 16 Jahre Single Islay Malt Whisky (1 x 0.7 l) Lagavulin 16 Jahre Single Islay Malt Whisky (1 x 0.7 l)
47,90 € *

* am 2.03.2015 um 10:41 Uhr aktualisiert

Im Shop ansehen
2 Dalwhinnie 15 Jahre Highland Single Malt Scotch Whisky (1 x 0.7 l) Dalwhinnie 15 Jahre Highland Single Malt Scotch Whisky (1 x 0.7 l)
33,92 € *

* am 2.03.2015 um 10:41 Uhr aktualisiert

Im Shop ansehen
3 Tullamore Dew im Krug Irish Whisky (1 x 0.7 l) Tullamore Dew im Krug Irish Whisky (1 x 0.7 l)
27,93 € *

* am 2.03.2015 um 10:41 Uhr aktualisiert

Im Shop ansehen
4 Talisker 10 Jahre Single Malt Scotch Whisky (1 x 0.7 l) Talisker 10 Jahre Single Malt Scotch Whisky (1 x 0.7 l)
31,90 € *

* am 2.03.2015 um 10:41 Uhr aktualisiert

Im Shop ansehen
5 Glenmorangie Original - 0,7 Liter in Geschenkpackung Glenmorangie Original – 0,7 Liter in Geschenkpackung
31,50 € *

* am 3.03.2015 um 20:19 Uhr aktualisiert

Im Shop ansehen

Die Rohstoffe für die Herstellung sind in erster Linie Wasser, Gerste und Hefe. Je nach Qualität haben diese neben dem Herstellungsverfahren und der Lagerung entscheidenden Einfluss auf den Geschmack des Getränks. Somit hat jedes Whisky-Kontor seine eigenen Variationen.
Vor der eigentlichen Produktion wird die Gerste zu Malz verarbeitet und anschließend getrocknet und geräuchert. Anschließend finden das Mahlen und die Vermischung mit Wasser statt. Dabei entsteht durch chemische Prozesse die Grundflüssigkeit für das alkoholische Getränk. Diese wird abgepumpt und in einen Gärprozess eingeleitet, wodurch sie bereits einen geringen Alkoholgehalt erhält. Nach der Destillation mit mehreren Brennvorgängen, lagern Hersteller die klare Flüssigkeit zur Reifung in Fässern, die letztlich durch die Holzart und den Ort, an dem sich das Whisky-Kontor befindet, den Geschmack des Alkohols bis zu 80 Prozent beeinflussen.
Jeder Whisky schmeckt anders, doch durch eine Verordnung der EU wird festgelegt, wie Produzenten qualitativ hochwertigen herzustellen haben.

Die wahrscheinlich bekanntesten Sorten stammen aus Irland, Amerika, Kanada oder Schottland. Irländer bieten Blends (bestehen aus mehreren Sorten) und Single Malts an, wobei hier jedoch das Räucherverfahren anders und damit der Geschmack milder ist. Amerikaner nutzen verschiedene Getreidesorten, wodurch die Namen wie Rye (aus Roggen), Corn (Mais) oder Barley (Gerste)zustande kommen. Weiterhin bekannt sind der Bourbon (benannt nach einem französischen Adelsgeschlecht) und der Tennessee, der den Produktionsort verrät. Kanada liefert meistens Blends, denen sogar Sherry oder Fruchtsäfte zugesetzt sein können.
Die schottische Variante wird auch als Scotch bezeichnet. Er zeichnet sich durch die Herstellung in schottischen Brennereien und die Verwendung von Wasser und Gerste aus (keine Hefe). Weiterhin enthält das gebrannte Destillat unter 94,8 Prozent Alkohol, muss jedoch beim Verkauf nach mindestens drei Jahren Lagerungszeit mindestens 40 Prozent beinhalten.

Beim Whisky Glen Els handelt es sich um einen nicht kältgefilterten Single Malt, der einzig als Single Cask, Jahrgangsedition oder aus Einzelfässern in geringer Flaschenzahl abgefüllt wird. Der in ausgewählten Süd- und Likörweinfässern gereifte Glen Els bezieht einen Großteil seines Geschmackes durch die optimale Lagerung des Brandes. Dabei werden zirka 70% des Aromas von den Fässern bestimmt, die zuvor Sherry, Madeira, Malaga, Portwein, Marsala, Sauternes oder Bordeaux GrandCru beherbergten. Die optimale Fasslagerung, der perfekte Lagerort und der Brand des Glen Els bringen einen hervorragenden Tropfen mit traditionellen, ursprünglichen und mildem Geschmack hervor, der mindestens 3 1/2 bis 5 Jahre geruht hat, bevor der Whiskyliebhaber einen gelungenen Genuss verköstigen darf.

Glen Els ist der Single Malt Whisky aus dem Harz. Hergestellt unter besonderen Bedingungen schmeckt er sehr gut. Lernen Sie Glen Els kennen.