Balvenie Whisky

Beim Bummel durch den Gastronomiebedarf stossen Whiskyliebhaber bald auf Single Malt Whisky aus der Destillerie Balvenie. Wer etwas besonderes in die Whiskygläser füllen möchte, sollte nun genauer hinschauen, denn die Spezialitäten aus den Highlands bürgen für absoluten Geschmacksgenuss.

In der kleinen Destillerie Balvenie, die sich bis heute im Familienbesitz befindet, wird die Gerste für den exquisiten Genuss sogar noch selbst angebaut und gemälzt. In der hauseigenen Schmiede werden auch heute noch die Kupferkessel hergestellt, die später zur Destillation der erlesenen Single Malt Spezialitäten dienen, die später die Whiskygläser der Whiskykenner krönen. Die Reifung des edelen Getränkes erfolgt dann in ausgewählten Weißeichenfässern, die ehemals der Reifung von Bourbon dienten, oder in spanischen Sherryfässern. Hier reift in den folgenden mindestens 10 Jahren eine neue Generation von Single Highland Malt Whisky heran, der nur mit den Worten „klassische Eleganz umarmt von unbeschreiblichem Geschmacksvolumen“ beschrieben werden kann.

Unter den im Gastronomiebedarf geführten Balvenie Whiskys ist „The Balvenie Founder´s Reserve“ als ein exklusiver Single Malt aus dem Hause William Grand & Sons zu bezeichnen. Whiskykenner werden seinen trockenen, klaren Abgang, in dem eine feine Sherry-Note mitschwingt, zu schätzen wissen. Charakteristisch für diesen sanften Vertreter unter den Whiskysorten sind auch ein volles, üppiges Aroma und ein dezenter Geschmack mit einem Hauch von Honig.

Doch der König unter den Balvenie im Gastronomiebedarf ist wohl der 21-jährige „Port Wood“, der in Portweinfässern endgelagert wird. Diese echte Whisky Rarität mit großem, tiefem Charakter überrascht mit einem süssen, etwas rauchigem Aroma. Der Geschmack nach Malz und Torf überdeckt von einem fülligen Portweingeschmack verzaubert die Whiskytrinker, wenn sie die Whiskygläser leeren.