Brora Whisky

Brora ist ein echter schottischer Whisky mit ganz alten und aristokratischen Wurzeln. Der Herzog von Sutherland gründete diese Brennerei bereits im Jahre 1819. Wegen ihrer architektonischen Schönheit waren die Gebäude der Brennerei in ganz Schottland bekannt. Heute stehen sie leider nicht mehr. Der Brora ist allerdings ist bis heute berühmt. Die ältesten Reifejahrgänge werden im Gastronomiebedarf besonders oft geordert, aber auch jüngerer Brora hat seine geschmacklichen Nuancen.

21 jähriger Whisky dieser Sorte bringt eine goldene Farbe in die Whiskygläser, dazu einen starken Anklang von Meer und Salz. So kann der Genießer die Weite des Ozeans vor Schottland förmlich mit jedem Schluck spüren. Für 20 Jahre alten Whisky gibt es dabei ein ganz besonderes Rezept: Er eignet sich gut als Mischgetränk. Dazu muss man kein echter Schotte sein, um die Whiskygläser anständig zu füllen. Auf einen Teil des Getränks kommen zwei Teile Wasser. Anschließend wird alles auf ZImmertemperatur gebracht. Eine leichte Trübung in den Whiskygläsern ist normal ist normal, da diese Whiskysorte meist ungefiltert ist.

Je älter der Brora ist, desto prägnanter wird sein Geschmack. Dazu können die Mitarbeiter im Gastronomiebedarf ihre Kunden ganz umfassend beraten. Er wird von Jahr zu Jahr reifer und rauchiger, das schmeckt man bei jedem der Whiskygläser, die man mit Brora trinkt. Whiskygläser werden übrigens auch im Gastronomiebedarf in zahlreichen verschiedenen Ausführungen angeboten. Bei jedem weiteren der Whiskygläser, die getrunken werden, kommt der Geschmack von Meeresluft, Torfrauch und Malz immer mehr durch. Das letzte Glas hat einen unvergesslichen und langen Ausklang, an den nicht nur der Genießer noch lange zurückdenken wird.