Cragganmore 29 Jahre

Dem Whisky der schottischen Brennerei Cragganmore wird nachgesagt, das er einer der komplexesten Single Malts ist, der auf dem Markt ist. Gegründet wurde die Brennerei 1869 von John Smith in Ballindalloch auf dem Gelände des dortigen Schlosses. Bereits bei der Gründung der Brennerei konnte John Smith auf eine langjährige Erfahrung in der Whiskybrennerei zurückblicken. Er war in einigen Brennereien der schottischen Region Speyside schon für die Herstellung von Whisky verantwortlich, bevor er sich entschloss seine eigene Produktion aufzunehmen. Nach mehreren Besitzerwechseln befindet sich die Brennerei heute im Besitz des Getränkekonzern Diageo und ist dort für die Classic Malt Serie verantwortlich.

Der älteste Whisky der Brennerei ist der Cragganmore 29 Jahre oder kurz auch als 29 bezeichnet. Dieser Single Malt zeichnet sich durch zwei Dinge aus. Wie auch die anderen Single Malts der Brennerei bietet er ein unglaublich komplexes Geschmackserlebnis und zum anderen ist die Abfüllung auf 6000 Flaschen weltweit limitiert. Dadurch haftet dem Single Malt ein Hauch von besonderer Exclusivität an. Wie bei jedem Wisky entfaltet sich das Geschmackserlebnis nicht in der Flasche, sondern erst durch Whisky Gläser. Hier kommt erst das süße Aroma des 29igers zur Geltung und vermischt sich mit Aromen nach braunem Zucker und Scotch.

Im Geschmack ist der 29iger ebenso komplex wie im Aroma. Hier vereinen sich Pfeffer, Thymian und Orangenschalen zu einem unvergleichlichen Geschmackserlebnis, das durch eine Spur von Nüssen verfeinert wird. Um den Geschmack des 29iger zu unterstützen, eignet sich Whisky Zubehör aus dem Fachhandel. Im Abgang des 29iger Single Malts kommen die Nüsse erst wirklich zur Geltung. Außerdem ist der 29iger trocken und lang anhaltend.